Die Brandstifter

Nach seinen Siegen bei den US-Vorwahlen am „Super Tuesday“ scheint Donald Trump die Nominierung als Präsidentschaftskandidat der Republikaner nicht mehr zu nehmen zu sein. Wie es historisch dazu kommen konnte, dass heute in der Partei der Trumpismus vorherrscht, Verschwörungserzählungen gepflegt werden und offen autoritäre sowie rassistische Ansichten den Ton angeben, erklärt Annika Brockschmidt in ihrem neuen Buch.

Die Journalistin beschreibt die Geschichte der Grand Old Party anhand zentraler Personen und historischer Entwicklungen und zeigt auf, dass der Abschied vom Konservatismus und die Radikalisierung der Partei bereits lange vor Trump begonnen hatten, speziell mit der Ablehnung des New Deal in den 1940er Jahren. Angesprochen werden auch die Rolle des christlichen Nationalismus sowie frühere Ansätze von Akteuren wie Barry Goldwater, Pat Buchanan oder Newt Gingrich, die die politische Kultur der USA durch Populismus in ihrem Sinne verändern wollten. Neu und besonders besorgniserregend ist aus Sicht der Autorin die heutige Bereitschaft vieler in der Partei zum Autoritarismus und antidemokratischen Griff nach der Macht.

„Eine erkenntnisreiche, spannende Parteiengeschichte, sehr gut recherchiert, flüssig geschrieben und klug kommentiert.“

Viola Schenz, Süddeutsche Zeitung

Key Facts

  • Autorin: Annika Brockschmidt
  • Verlag: Rowohlt
  • Erschienen am 13. Februar 2024
  • Seiten: 368
  • Bestellung: hier
Empfehlungen

Automated Democracy

Welchen Einfluss hat die fortschreitende Digitalisierung auf die Demokratie und auf staatliche Institutionen? Und was muss getan werden,…