Die Ukraine in Europa. Traum und Trauma einer Nation

Der seit zwei Jahren andauernde massive Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hat letztere zu einem wichtigen Gegenstand der politischen Auseinandersetzung in Deutschland gemacht. Allerdings spielen dabei noch immer historische Mythen und Unkenntnis eine nicht unwesentliche Rolle in der Debatte – etwa die Überzeugung, die Ukraine gehe uns nichts an und sei doch irgendwie bloß ein Teil Russlands.

Wie komplex die Geschichte des Landes eigentlich ist, zeigt der Sammelband der Historikerin Franziska Davies. In 17 Beiträgen behandeln internationale Historiker:innen und Publizist:innen die Geschichte und Gegenwart der vielfältigen Verflechtungen der Ukraine, z.B. mit Polen, Belarus oder Deutschland. So thematisieren mehrere der Essays, warum das Land lange Zeit ein blinder Fleck für die Deutschen war und wie hierzulande weiterhin existierende imperialistische Denkmuster, die Idealisierung Russlands oder einfach Ignoranz gegenüber der Ukraine fortwirken. Interessante Einsichten liefert der Band außerdem zum komplizierten Verhältnis der Ukraine zu Polen, zum Holodomor, zum ukrainischen Nationalismus oder zur Radikalisierung Russlands seit den 1990er Jahren.

Key Facts

  • Herausgeberin: Franziska Davies
  • Verlag: WBG Theiss
  • Erschienen am 30. November 2023
  • Seiten: 360
  • Bestellung: Da der Verlag WBG Theiss Insolvenz anmelden musste, kann das Buch zurzeit am einfachsten bei Bücher.de oder Amazon bezogen werden.
Empfehlungen

Fragile Sicherheit

Wie sehr sich die internationale Sicherheitsordnung in den vergangenen Jahren verändert hat, verdeutlicht das Buch von Christian Mölling.…

Die Brandstifter

Nach seinen Siegen bei den US-Vorwahlen am „Super Tuesday“ scheint Donald Trump die Nominierung als Präsidentschaftskandidat der Republikaner…