Der Allmächtige? Die Türkei von Erdogans Gnaden

Nach 20 Jahren an der Macht ist es Recep Tayyip Erdoğan entgegen vieler Vorhersagen doch gelungen, die (erstmalige) Stichwahl ums türkische Präsidentenamt knapp für sich zu entscheiden. Was bedeutet es für die Zukunft der Türkei, dass er weitere fünf Jahre die Geschicke des Landes lenken darf? Wird Erdoğan seinen autoritären Kurs fortsetzen? Oliver Mayer-Rüth vermittelt in seinem Buch einen Eindruck davon, wie es am Bosporus weitergehen könnte.

Der langjährige Auslandskorrespondent der ARD schildert anhand vieler persönlicher Beobachtungen die politischen Ereignisse seit dem Putschversuch 2016: das Referendum zur Einführung des Präsidialsystems, die letzten Wahlen, die Entwicklung der Pressefreiheit, den persönlichen Stil Erdoğans sowie den Umgang mit dessen politischen Gegnern. Zugleich wirft der Autor einen intensiven Blick auf die Außenpolitik der Türkei, die als Schlüsselstaat zwischen EU, Russland und Nahem Osten eine wichtige Rolle spielt: sei es beim Flüchtlingsabkommen mit Europa, in Syrien, beim Nato-Beitritt Schwedens, in den Konflikten mit den Kurden, mit Griechenland oder auf Zypern. Dabei wird deutlich, dass Erdoğan auch zukünftig versuchen wird, die außenpolitische Profilierung seines Landes für seine innenpolitischen Zwecke zu nutzen.

Oliver Mayer-Rüth im Gespräch mit Jörg Thadeusz bei WDR2.

Key Facts

  • Autor: Oliver Mayer-Rüth
  • Verlag: Dietz
  • Erschienen am 4. Mai 2023
  • Seiten: 264
  • Bestellung: hier
Empfehlungen